Tagebuch 2021

DezemBER | Kunst Adventskalender 2021


Unter dem Namen andreacspring findest du mich ab sofort auf Instagram. Regelmäßig werde ich hier aktuelle Arbeiten von mir posten. Abonnenten, Likes und Kommentare herzlich willkommen.

 

Für dich: Mein Kunst Adventskalender 2021
Vom 1. bis 24. Dezember gibt es auf Instagram täglich ein neues Bild von mir, lass dich von neuen Motiven und Techniken aus meinem Atelier überraschen!

November | Erster Acrylic Pouring VHS-Workshop


Ende November findet an der VHS Ganderkesee der erste Acrylic Pouring Workshop statt. Die sechs Teilnehmer*innen und ich haben viel Freude mit der Multi Colour Swipe Technik und vielen tollen Farben, die den trüben Freitagabend etwas bunter machen. Natürlich halten wir die gebotenen Coronaregelungen ein (wir alle sind 2G!) und achten gut auf uns in Anbetracht der rapide steigenden Coronazahlen in dieser 4ten heftigen Welle.

November | Neue Mitbewohner


Hurra! Heute sind 13 blaue Zwerggarnelen in ihr neues Zuhause im Atelier Meermaid Art eingezogen. Die kleinen Tierchen sind noch winzig und fast transparent und erinnern mich an die Sea Monkeys aus den legendären 80er-Jahre YPS-Heften (die mit dem mit Gimmick). Jetzt sollen sie sich erstmal eingewöhnen und dann hoffen wir natürlich auf baldigen Nachwuchs in unserer Atelier-WG ;-)

November | Werde Eins mit dem Kleister


Ich bin Ich * Heute. Unter diesem Titel startet die 15. Impulsausstellung im PAULA lebendiger Galerieraum in Worpswede. FLINTA* KünstlerInnen sind aufgerufen, ein Selbstportrait zur Verfügung zu stellen, welches im Galerieraum ausgestellt wird und in einem anderen PAULA-Resonanzbereich für künstlerische Live-Aktionen genutzt wird. Ich habe mich mit einem Portrait beteiligt und am 9.11. an der interaktiven Vernissage teilgenommen. Wir haben 100 in Farbe ausgedruckte Selbstportraits zerschnitten und neu arrangiert und uns beim Collagieren - mit Kleister entsteht meine Little Bitch Mermaid direkt an der Wand-, auf einen gemeinsamen Suchprozess zur Diversität von FLINTA* begeben. Ein spannender Abend, an dem ich mit tollen Künstler*Innen zusammen kreativ sein kann.

Oktober | Jahresendspurt


Die Blätter färben sich und fallen langsam von den Bäumen, hunderte Kraniche fliegen täglich übers Atelier zu ihren Futterplätzen rund ums Teufelsmoor, die Tage werden merklich kürzer und erste Nebel ziehen über das Land... es ist Herbst und damit beginnt für mich der Jahresendspurt.
Corona hält grade noch den Atem an vor der nächsten Welle. Nach dem langersehnten Urlaub haben viele Menschen nun Lust und Muße, sich einen Tag lang eine kreative Auszeit zu gönnen. Und so sind meine Malkurse an den Volkshochschulen nahezu ausgebucht und Duo-Kurse im Atelier sind gefragter denn je! Wie wunderbar!

Nachtrag: Für dieses Jahr kann ich leider keine neuen Kurswünsche mehr annehmen, bitte nutzt die letzten Restplätze oder gern wieder ab Januar 2022!

September | Auszeit


Auch eine Meermaid braucht mal eine angemessene Raum-Zeit-Veränderung zum Aufladen der kreativen Akkus, mit viel Natur und Bewegung an frischer Seeluft.

 

Ich freue mich auf einen fantastischen Herbst mit fröhlichen Malkursen und bunten Workshops, auf bekannte und neue Gesichter und tolle Locations!

August | Auf zur Hippywiese


Eine spätsommerliche Radtour führt uns nach Worpswede. Ziel ist unter anderem das Sommerfest der Künstler Häuser Worpswede, eine als Musik-Kunst-Performance angekündigte Aktion. Es ist noch etwas früh am Tag, als wir ankommen, und daher noch etwas leer. Doch die anwesenden Künstler sind so nett und es macht uns viel Spaß, auf dem Gelände mit Blick auf die ehrwürdige Worpsweder Mühle herumzulaufen und lässig über moderne Kunst im Allgemeinen und die Ausstellungsstücke (und die Musik!) im Speziellen zu sinnieren.

Mein persönliches Fazit: Ich darf, ich will noch viel freier werden in meinem künstlerischen Tun!

August | Mut-board


YAY! Endlich hat mein Atelieraum ein Whiteboard an der einzigen geraden Wand im Dachgeschoß! Mein lang ersehntes Moodboard für kreative Ideen und Inspirationen, neue Projekte und Pläne, kleines Kunst-Sammelsurium, Dies und Das usw. usf. Dirk nennt es mein persönliches "Mut-Board" und hat damit vielleicht nicht ganz Unrecht... wenn ich mir die dort verewigten Lieblingssprüche so ansehe. Meine treuen Begleiter auf dem Weg bis hier her.

 

"Sei wie du bist! Irgendwann kommt es sowieso raus."

August | Sehen, Fühlen, machen


Längst fällig ist der Besuch im Otto-Modersohn-Museum in Fischerhude. Hier hängt etwas abseits vom alten Dorfkern eine wunderschöne Ausstellung, die ich kaum beschreiben kann... all diese Zeichnungen, Skizzen, großartigen Bilder, was für ein Blick in sein Lebens-Werk. In einem zitierten Zeitungsartikel von 1895 heißt es: "Beim Schaffen dieses jungen Westphalen macht das in der Natur Erschaute den rechten Weg vom Auge durch das Herz zur Hand. Darum sagen uns seine Bilder so viel und packen uns so tief."

 

Das Bild "Dämmerung" rührt mich zu Tränen, als ich für eine längere Zeit davor sitze; Dirk hat den Moment dezent eingefangen. Otto Modersohn wurde übrigens am selben Tag und Monat geboren, wie ich, dem 22. Februar.

JuLi | Feel the Art


Feel The Art mit dem inkludierten Kunstmarkt ist eine Plattform für regionale Künstler und Künstlerinnen verschiedener Richtungen in der Braunschweiger Innenstadt, genauer gesagt im Schloßcarrée. Gründer des Netzwerks ist Rolf Reineke, der auch selbst kreativ tätig ist. Kunstschaffende können u.a. durch die Website ihre Werke vertragslos und persönlich präsentieren. Als ehemalige Braunschweigerin und da ich noch immer in Braunschweig aktiv bin, auch wenn mein Atelier längst umgezogen ist, bin auch ich online auf dieser tollen Plattform dabei. Und wer weiß, vielleicht klappt es im nächsten Jahr auch mal live vor Ort im Rahmen einer Ausstellung?

JuLi | 1 Woche Kunst im sommer


Wortwörtlich auf den allerletzten Drücker melde ich mich zu einem Sommer-Malkurs an der Hochschule für Künste im Sozialen in Ottersberg an. Der Titel "Magie der Malerei - Abstrakte Acrylmalerei" zieht mich magnetisch an und schon am ersten Tag merke ich: Hier bin ich richtig! Unser Dozent Nils Rüdiger ist ein fantastischer Künstler, inspirierender Lehrer und wundervoller Mensch. In dieser Woche schaffe ich es, mich von der rein gestaltenden Landschaftsmalerei zu lösen und das in meinen Acrylic Pouring Arbeiten bereits anklingende Abstrakte in eine viel freiere Malerei zu übertragen. Hier sehe ich für mich noch ein riesiges künstlerisches Potential und die Möglichkeit, das auszudrücken, was ich sehe und fühle. Ich wünsche mir sehr, dass ich die pulsierende Energie aus dem Kunstraum der HKS in mein Atelier übertragen kann.

JuLi | Impressionen OAW


Nach drei Tagen Offene Ateliers Worpswede in unserem Garten bin ich mit einer Fülle an neuen Erfahrungen, interessanten Begegnungen und großer Zufriedenheit im Herzen nun müde... und glücklich. Es war wunderschön und ich bin sehr dankbar.

JuLi | Offene Ateliers Worpswede


Vom 9. bis 11. Juli 2021 öffnen wieder die Worpsweder Künstler ihre Ateliers für Besucher und Kunstinteressierte.

 

Es ist eine große Ehre für mich, zum ersten Mal daran teilzunehmen. Es gibt zwischen 11 und 18 Uhr tägliche Malvorführungen in der Alla Prima Ölmalerei und Acrylic Pouring und eine Open Air Galerie im Hüttenbuscher Garten sowie die Gelegenheit, das Atelier Meermaid Art zu besichtigen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und ich freue mich auf viele malbegeisterte Besucher!

Juni | Freude & Glück - Malwettbewerb


Kurz vor Abgabeschluß schnell noch meinen Beitrag "Samba" für den Hahnemühle Kalendermalwettbewerb 2022 abgegeben. Es geht um das Motto Joy & Happiness, das ist ja schon mal total Meins, und inspiriert von Dirks Fotografien mache ich den Bremer Samba Karneval zu meinem Thema. Im letzten Jahr haben wohl über 800 Künstler aus 53 Ländern mehr als 2.100 Bilder eingereicht... daher zählt für mich vor allem der olympische Gedanke "Teilnehmen ist wichtiger als Siegen" und natürlich die Freude am kreativen Ausdruck in Farben und Worten.

 

Hahnemühle sagt: "Wir wünschen uns einen Kalender voll positiver Stimmung und Energie. Emotionen, Menschen, Dinge – alles was Dir Freud & Glück bereitet – kannst du in deinen Bildern für unseren internationalen Malwettbewerb festhalten... Zeige uns deine Freude oder dein Glück in deinem Kunstwerk!"

Juni | Family Affairs


So habe ich die Deichtorhallen in Hamburg noch nie erlebt. Keine Warteschlangen, keine Gruppenansammlungen, freier Blick auf die Exponate...

Leicht und heiter Raum um Raum durchschreiten, in Ruhe wirken lassen, erfühlen, erfahren, sich intensiv mit den Künstlern und ihren Werken/Positionen auseinandersetzen. Reflektieren. Lernen.

Es ist die andere, freundliche Seite von Corona und einfach... Luxus pur. Darf ich das in diesen Zeiten so sagen?

Juni | Brunswiek, Brunswiek


Anfang Juni finden meine ersten Gruppenkurse im Kunstraum der Brunsviga, Braunschweigs Kultur- und Kommunikationszentrum, statt. Die charmante Altbau-Location im Östlichen Ringgebiet hat viel kreatives Flair und Dank der tollen Brunsviga-Crew ist es für mich ein "Rundum-Sorglos-Event". Der Sonntagskurs bekommt sogar noch ein kleines Open Air-Livekonzert mit, das im Innenhof gespielt wird.
Wie schön, wieder einmal in meiner alten Heimat zu sein, liebe Freunde zu treffen und bei schwülwarmem Wetter etwas Großstadtluft zu schnuppern.

Juni | Happy painting mit Happy Children


"Ich habe das letzte Mal in der Schule ein Bild gemalt!" ist ein Satz, den ich ziemlich oft in meinen Malkursen von den Teilnehmenden höre. Nun hat es mich selbst erwischt! Im Rahmen meines flexiblen Malkursangebots gebe ich an der 'Happy Children gGmbH Sekundarschule' in Nienburg für die Kunst AG der 7. Klasse einen original Bob Ross Malkurs. Das Motiv 'Tropical Seascape' macht schon mal viel Lust auf die Sommerferien und alle Kids sind mit jugendlichem Feuereifer und enorm viel Ausdauer dabei - an einem frühsommerlichen Freitagnachmittag, der eigentlich mit Eisessen und Schwimmen gehen lockt!
Die hier abgebildete Collage, erstellt von den Schülerinnen und Schülern, ist das coolste Dankeschön, das ich als Mallehrerin bislang erhalten habe. Danke für die Einladung an eure einzigartige Schule und diesen mega Malkurs@School.

Mai | Unterwegs auf fehmarn


Es muss nicht immer Farbe sein. Dirk und ich verbringen spontan ein Kreativ- und Studien-Wochenende auf Fehmarn. Wir wandern auf den Spuren des Brücke-Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner und ich bekomme mal wieder Lust auf s/w Natur-Fotografie: Sie fokussiert meinen Blick und öffnet gleichzeitig den Raum. Schult die Wahrnehmung von Licht und Schatten, Kompositionen, Formen, Farben, Muster, Strukturen, Texturen... und all die Wunder, die einfach so auf dem Weg liegen. Es ist ein großes Glück!

 

E.L. Kirchner "Kunst ist eine geistige Tätigkeit des Menschen... sie ist sowohl bei Schaffenden wie bei Aufnehmenden vorhanden."

Mai | Lichtblicke


Zu Pfingsten bessern sich die Inzidenzwerte erheblich und dank Terminvereinbarung und Corona-Schnelltest können wir ungestört ein wenig Kunst und Kultur vor der Haustür genießen!
Wie immer wunderbar ist ein Besuch im Worpsweder Barkenhoff. Die Stiftung bewirtschaftet das ehemalige Wohnhaus der Familie Vogeler und die vielseitige Ausstellung zeigt neben der breiten Schaffenspalette Heinrich Vogelers viele Werke der aktuellen Paula-Modersohn-Becker-Kunstpreisträger 2020.

Ein anderer Studien-Ausflug führt uns ins maritime Bremer Viertel Vegesack und dort in die Naturfoto- und Cyanotypieausstellung im Geschichtenhaus.

Prädikat: beides sehenswert!

Mai | Status: unverändert


Zum Monatsanfang sind noch keine für mich relevanten Veränderungen bezüglich der Niedersächsischen Corona-Verordnung und der Entwicklung der lokalen Inzidenzwerte absehbar. So habe ich nun auch meine erste selbst organisierte Malreise nach Varel an die Nordsee gecancelt. Immerhin wird das Wetter langsam besser und im Garten gibt es allerhand Anregendes zu sehen und zu tun.

 

Hoffnung ist, wenn man weiter macht, weil man überzeugt ist, dass es einen Sinn hat. (sehr frei nach Václav Havel)

März | April | uHu Lockerungen


Endlich! Im März und auch im April gibt es zwar noch immer häppchenweise Verlängerungen des Corona-Lockdowns, jedoch mit 5-Schritte-Programm und deutlichen Lockerungen, wenn der 7-Tage-Inzidenzwert regional unter 100 (also uHu) bleibt.
Im Atelier Meermaid Art in Worpswede können nun zu meiner großen Freude die ersten Einzel- und Pärchenmalkurse des Jahres stattfinden! Auf schöne gemeinsame Malstunden, farbenfrohe Wunschmotive und glückliche Teilnehmer habe ich echt lange genug gewartet.

Für meine gut gebuchten Gruppenkurse an den regionalen VHS und in der Brunsviga Braunschweig greifen die Lockerungen leider (noch) nicht... ich warte weiter auf eine baldige Abschwächung der dritten Welle.

Februar | 30° Celsius Differenz


Was für ein verrückter Monat, da ist wirklich alles dabei: Schneesturm mit Temperaturen unter - 10°C... oben unterm Dachfirst siehst du mein tief verschneites Atelierfenster. Ein paar Wochen später Frühlingsanfang dank Saharawind mit fast 20 °C und Sonnenschein satt. Marienkäfer, Zitronenfalter, Bienen und sogar unsere beiden Teichmolche habe ich im Garten gesichtet. Die Sindvögel wollen schon bald brüten und balzen um die schönsten Nistkästen. Das Leben draußen in der Natur beginnt viel zu früh, während der Corona Lockdown noch einmal verlängert wird.

Januar | Acrylic Pouring Art


Der Start ins neue Jahr bietet viel Zeit für neue künstlerische Ideen und Möglichkeiten. Ich finde Acrylic Pouring Art schon seit Längerem sehr spannend und setze mich intensiv mit den unterschiedlichen Techniken und verwendeten Materialien auseinander. Diese absolute Freiheit durch Kontrollverlust reizt mich. Das Loslassen des Schöpfungsprozesses, nur eingeschränkt ins Geschehen auf der Leinwand eingreifen zu können und dennoch kreativ tätig zu sein. Die farbbrillianten Ergebnisse begeistern und ich bekomme richtig Lust, Acrylic Pouring Workshops bald im Worpsweder Atelier anzubieten.